Kopete und meine Webcam – Teil 6

Hallo,

ich stelle eben fest, dass Kopete die Webcam-Unterstützung nur für Yahoo! und MSN anbietet, nicht aber für AIM und ICQ.

Die Möglichkeit, Google Talk in Kopete einzubinden, gibt es nicht, aber der Original-Windoof-Client von Google unterstützt ja auch kein Video…

Keep it Country,
Markus

Kopete und meine Webcam – Teil 5

So langsam wird’s…

Nun läuft die Labtec Webcam auch, und Kopete arbeitet damit zusammen Nun sind endlich wieder Videokonferenzen möglich. Nur Skype für Linux müsste das noch unterstüzen…

Nachdem ich ja die Tage Linux neu installiert habe, habe ich vorhin den Webcam-Treiber aus den Quellen neu übersetzt und installiert. Da ist mir aufgefallen, dass das deutlich besser ablief, als beim letzten mal. Da gab es nämlich Fehlermeldungen, heute klappte es ohne…

Zum Schluss noch das frisch installierte Kernelmodul laden und auch in die /etc/modprobe.conf eintragen, und ich habe zwei Video-Devices: /dev/video0 ist die TV-Karte, /dev/video1 die Kamera.

TV-Karte Hauppauge WinTV Nova-T PCI – Teil 5

So, jetzt bin ich schlauer: Das Kernelmodul “cx88-dvb” musste ich über den sysconfig-Editor als beim Booten zu laden deklarieren, damit es in /etc/modprobe.conf eingetragen wird. Sonst müsste ich das Modul nach jedem Booten von Hand nachladen.

Dann dachte ich mir: Ich tu mir mal was Gutes, und installiere den Videorekorder “vdr”. Doch sobald vdr geladen ist (läuft als Daemon im Hintergrund), funktioniert das Fernsehen mit Kaffeine trotz geladener Module nicht mehr. Seit ich vdr deaktiviert habe, klappt alles. Und zumindest Sofortaufzeichnungen kann ich mit Kaffeine auch machen, die dann im MPEG2-Format auf der Platte landen.

TV-Karte Hauppauge WinTV Nova-T PCI – Teil 4

Alles wird gut!

Ich habe es geschafft, die TV-Karte funktioniert Und das sogar sehr stressfrei: Nur mit modprobe cx88-dvb das Kernelmodul nachladen, und Kaffeine hat mir wieder das Fernseh-Programm angeboten. Ich habe soeben ca. zwei Stunden geschaut, erst auf 3sat “Geronimo“, dann noch Doku auf N24.

Mit Kaffeine geht das dazu noch recht kompfortabel, mit EPG und allem, was man so braucht. Einzig Videotext habe ich in der Software noch nicht gefunden, aber dafür gibt’s noch Spezialsoftware.

Jetzt bin ich nur noch gespannt, ob DVB-T nach dem nächsten Neustart auch noch läuft

Keep it Country,
Markus

TV-Karte Hauppauge WinTV Nova-T PCI – Teil 3

Jetzt möchte ich aufgeben…

Ich habe gestern die neue Version von Ubuntu in der Desktop-Variante gezogen, gebrannt und gebootet. Da lässt sich meine DVB-T-Karte noch nicht einmal konfigurieren. Ich meine, ich habe da keine Möglichkeit gebunden, dies zu tun.

Dann habe ich mich entgegen allen Linux-Gepflogenheiten dazu entschlossen, openSUSE neu zu installieren. Mit Backup vom Home-Verzeichnis brennen war ich bis kurz vor sechs heute früh zugange. Aber da Suse das eine eigene Partition nach /home mountet, hätte ich mir das Brennen sparen können. Alle Daten und persönlichen Einstellungen sind noch da

Ich hatte den Verdacht, das einige alte Kernelmodule, z.B. von der alten Webcam, den Betrieb stören. Nun war bei der Installation genau die Hardware eingebaut bzw. angeschlossen, mit der ich hier arbeiten will. Also sind keine unbenötigten Module oder Treiberleichen mehr im System.

Das erste was auffällt: Die Kontroll-LED an der Webcam leuchtet jetzt ständig, ohne dass auch nur irgend eine Software ein Bild dieser Kamera anzeigen würde. Aber da kümmer ich mich später drum.

Nachdem ich die TV-Karte nun schon während der Installation des Betriebssystems konfiguriert habe, zeigte Kaffeine in der Übersicht den Button “Digitales Fernsehen”. Funktion gab es noch nicht, da wohl noch diverse Codecs fehlten. Der openSUSE-Updater hat sofort 115 Aktualisierungen eingespielt, u. A. ein Kernel-Update. Dann ist der PC natürlich neu zu starten, um mit dem neuen Kernel zu arbeiten. Doch nach diesem Neustart war der Button aus Kaffeine wieder verschwunden, also nix mehr mit Fernsehen

Auch mit anderen TV-Programmen habe ich noch keinen Zugriff auf die Karte erhalten, obwohl KdeTV wenigstens die Karte bzw. deren Bezeichnung korrekt anzeigt. Auch “gqcam”, eigentlich ein Frontend für Webcams, hat als Capture-Quelle die TV-Karte eingestellt…

Sehr merkwürdig das Ganze, dabei ist die Karte in jedem Fall Linux-tauglich. Knoppix hat es bewiesen.

Keep it Country,
Markus

TV-Karte Hauppauge WinTV Nova-T PCI – Teil 2

Also Leute, jetzt zweifle ich langsam an mir selbst…

Ich kriege diese TV-Karte unter openSUSE 10.2 nicht mehr zum laufen… Gestern Abend habe ich die Karte unter Windoof eingerichtet ;-( Aber da läuft die tadellos. Dann wollte ich die Linux-Tauglichkeit nochmal testen und habe den PC von einer Knoppix-DVD (Version 5.1.1) gebootet. Alles klar, keine Probleme. Nur die Fernbedienung wollte nicht so richtig, aber das ist das kleinere Übel.

Ich habe dann die Karte in der Susi mit YaST aus der Konfiguration entfernt, den Rechner ausgemacht und die Karte ausgebaut. Ohne TV-Karte hat YaST natürlich auch keine gefunden, aber ich wollte trotzdem einmal ohne DVB-T-Karte booten.

Nachdem ich dann die Karte wieder eingebaut und mit YaST eingerichtet habe habe, klappt wieder nix. Ich weiß nicht mehr weiter, und in den Foren dieser Internet-Welt habe ich bisher auch noch keine Hilfe gefunden. Ich werd langsam richtig stinkig…

Gruß,
Markus

TV-Karte Hauppauge WinTV Nova-T PCI

Jetzt hab ich ein paar Tage nichts in Sachen Hardware gemacht, die Webcam läuft noch immer nicht. Aber gestern ist meine DVB-T-Karte angekommen, und da musste ich gleich ran.

Nach der Mittagschicht habe ich die Karte so gegen 23:00 eingebaut und über YaST eingerichtet. Das ging ratz-fatz. Mit Kaffeine habe ich dann auch die Karte ausgiebig getestet, klappte alles bestens

Dann habe ich meinen PC einmal neu starten müssen, weil mein Windoof-PDA Mucken machte und ich unter XP ein Backup eingespielt habe. Wieder zurück in Linux, erkennt kein Programm zum Fernsehen gucken mehr die DVB-T-Karte. In YaST steht sie als konfiguriert, und video4linux zeigt mit die Karte auch als /dev/video0 an.

Weder Kaffeine, noch KdeTV, XawTV und wie sie alle heißen finden die TV-Karte und zeigen folglich auch keine TV-Bilder. Ich habe bis heute früh um 5 dadran gebastelt, und heute vormittag schon wieder.

Na ja, gleich muss ich wieder auf Schicht, da werde ich mich wohl heute Abend wieder mit rumärgern…

Keep it Country,
Markus

Kopete und meine Webcam – Teil 4

Hallo Leute,

jetzt ist meine „neue” Webcam, eine Labtec USB WebCam Pro, vor einer Woche angekommen. Die soll Linux-kompatibel sein, laut Suse Hardware-Datenbank.

Fakt ist: Trotz Installation der Treiber habe ich diesem Ding noch nicht ein Bild entlocken können.

Meine Halsschlagader ist kurz vorm Platzen…

Kopete und meine Webcam – Teil 3

Na gut, in Sachen Webcam gibt’s nichts neues zu berichten. Aber Kopete zeigt sich teilweise recht merkwürdig, seit ich diesen Patch angewendet habe.

Die Konten von MSN und Yahoo! laufen tadellos, aber irgendwie sehe ich beim AIM und auch beim ICQ nicht mehr, wer gerade online ist. Meine Kontakte sind alle da, für beide Protokolle. Die werden aber grundsätzlich als offline angezeigt, obwohl ich genau weiß, dass der ein oder andere online ist und das auch so anzeigen lassen.

Jetzt geht das Gesuche los, wo der Fehler liegt. Vermutlich muss ich jetzt mal die Installation der gepatchten Version suchen und entfernen, um anschließend wieder die Original-Version der Distri zu installieren. Und dafür hab ich mir die ganze Arbeit gemacht… Ärgerlich :evil: