Optimierungen am Theme

closeDieser Artikel wurde vor 11 Jahren 1 Monat 14 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Nachdem ich ja zum Monatswechsel ein neues Theme eingerichtet habe, waren jetzt noch ein paar Verbesserungen nötig. Ich denke, ich bin erst mal durch damit.

So habe ich z.B. noch die Icons bei externen Links ausgetauscht, die waren etwas zu groß. Zudem habe ich die Links in der Sidebar mit Icons versehen, die aus dem gleichen Iconset von Brand Spanking New stammen. Einzig das Standardicon für externe Links sowie für Links zur Wikipedia und zu bestimmten Dateitypen stammen nicht aus diesem Set, sondern sind zusammengesammelt.

Die wichtigste und auffälligste Optimierung ist m.E. die Darstellung der Kommentare. So sind meine eigenen Kommentare jetzt mit einen leicht türkisfarbenden Hintergrund hervorgehoben, außerdem werden Kommentare und Ping- und Trackbacks getrennt gelistet. Letzteres hat den Vorteil, dass Diskussionsverläufe nicht durch Ping- und Trackbacks zerrissen werden. Oberhalb der Ping-/Trackbackliste ist ein Link zum Kommentarformular eingefügt, dass man zum Kommentieren nicht erst an den Trackbacks vorbeiscrollen muss.

Letztlich noch habe ich einen Link zum RSS-Feed des Artikels in das Template eingebaut.

Über Markus

Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und Vater von 4 Kindern. Seit Dezember 2006 setzte ich auf Linux. Ich habe schon vorher immer wieder mal mit Linux experimentiert, aber nie wirklich ernsthaft. Auch habe ich verschiedene Distributionen ausprobiert, bis ich jetzt zunächst mal (wieder) bei Kubuntu gelandet bin. Ja, ich bin KDE-Fan… ;-) Neben Linux habe ich natürlich noch weitere Hobbys, so z.B. höre ich gerne American Country Music. Am liebsten live, und da gibt es auch im Ruhrgebiet gute Bands. Dazu gerne einen gepflegten Line Dance.
Dieser Beitrag wurde unter Internes abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.