TurboPrint 2 veröffentlicht

closeDieser Artikel wurde vor 11 Jahren 3 Monaten 10 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Der kommerzielle Druckertreiber “TurboPrint” für Linux wurde nun in Version 2 vorgestellt. Neben der umfangreichen Druckerdatenbank, darin u.A. viele Canon-Modelle, gibt es eine wichtige Neuerung: Der Treiber kann jetzt mit Standard-ICC-Farbprofilen umgehen, wodurch farbgetreuer Druck im Grafik- und DTP-Bereich möglich wird.

Der Preis für den Treiber bleibt bei knapp 30 Euronen für Privatanwender. Wer einen gültigen Lizenzschlüssel für die Vorversion hat, bekommt den 2er für 18 €. Neu ist, dass TurboPrint für einen Zeitraum von 30 Tagen gratis getestet werden kann. Erst nach dieser Zeit wird das schon bekannte Logo mitgedruckt, wenn man keine Lizenz kauft.

via heise online

Über Markus

Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und Vater von 4 Kindern. Seit Dezember 2006 setzte ich auf Linux. Ich habe schon vorher immer wieder mal mit Linux experimentiert, aber nie wirklich ernsthaft. Auch habe ich verschiedene Distributionen ausprobiert, bis ich jetzt zunächst mal (wieder) bei Kubuntu gelandet bin. Ja, ich bin KDE-Fan… ;-) Neben Linux habe ich natürlich noch weitere Hobbys, so z.B. höre ich gerne American Country Music. Am liebsten live, und da gibt es auch im Ruhrgebiet gute Bands. Dazu gerne einen gepflegten Line Dance.
Dieser Beitrag wurde unter Hardware abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.