Vorbei ist´s mit der Ruhe

Da schreibe ich Anfang des Monats, dass alles gut läuft, und dann dieses:

Ich hatte an meinem PC einen Festplattencrash, und nun meine Systeme neu installiert. Jetzt habe ich zwei dicke Probleme, und ein kleineres dazu:
 

Da schreibe ich Anfang des Monats, dass alles gut läuft, und dann dieses:

Ich hatte an meinem PC einen Festplattencrash, und nun meine Systeme neu installiert. Jetzt habe ich zwei dicke Probleme, und ein kleineres dazu:

Als erstes fällt auf, dass die Maus nicht mehr funktioniert. Ich habe hier eine recht einfache, kabelgebundene Maus von Logitech, die über einen Adapter am PS/2-Port hängt. Die Hardware ist soweit OK, denn an der parallel installierten WinDOSe funktioniert die Maus tadellos. Stecke ich die hier unter Sidux an den USB-Port, funktioniert die Maus auch hier. Nur eben die Kombination PS/2-Sidux mag nicht mehr klappen

Da zu kommt, dass ich nicht genügend USB-Ports frei habe. So habe ich die Webcam abgestöpselt, die das kleine Problem darstellt. Ich war froh, dass die Cam mit dem gspca-Modul lief, aber das Modul scheint es für den aktuellen Sidux-Kernel nicht mehr zu geben. Anyway, das müsste notfalls eigentlich aus den Quellen zu übersetzen sein, werde ich später mal versuchen O.o

Denn immer noch ist ein dickes Problem übrig: Die Hauppauge Fernbedienung und lirc. Ich habe jetzt nach langem Hin und Her und Hilfe aus dem Linux-Forum den lirc-Dämon am laufen, allerdings reagiert der nicht auf die Befehle der Fernbedienung. Die kommen aber definitiv an, denn irw gibt die empfangenen Tastendrucke zurück. Warum irexec die dann nicht umsetzt, ist mir ein Rätsel :evil:

Was mich dabei auch wiederum wundert, sind die Kernel-Module. Nötig ist lirc_i2c, aber ich hatte vor dem Crash auch noch lirc_gpio eingerichtet, welches sich in den aktuellen Sourcen der lirc-Module nicht mehr findet

Also jetzt bin ich für nützliche Hinweise dankbar, bitte in die Kommentrare damit

Alles läuft ruhig…

Also im Moment läuft mein System sowas von rund…

Seit ich die neue Grafikkarte eingebaut habe und dadurch meinen Bildschirm auch am DVI-Port mit der nativen Auflösung betreiben kann, hatte ich keinen Grund und keine Lust mehr zum Basteln.

Auf der ToDo-Liste steht noch die Verfeinerung der .lircrc, um insbesondere die Bedienung von Amarok zu verbessern, aber auch die Steuerung von DVD-Menüs in Kaffeine macht noch Probleme. Da ich aber nur selten DVDs schaue…

Auch das Notebook macht abgesehen von der schwachen Hardware keine Zicken, und der Fonic-Stick verrichtet auch tadellos seinen Dienst.

Kurz, das Jahr fängt prima an. Was will ich mehr