UMTS mag nicht

closeDieser Artikel wurde vor 9 Jahren 7 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Fonic-LogoDie Einrichtung des Fonic Surfstick mit Tagesflat habe ich ja bereits hier gezeigt, allerdings unter Ubuntu. Ich glaube, es war 8.04 oder 8.10.

Unter Kubuntu habe ich es zuletzt unter Version 9.10 versucht, da musste ich allerdings den Networkmanager von Gnome verwenden. Das KDE-eigene Pendant bot eine bestimmte Einstellung nicht…

Nun habe ich im KDE-Manager die nötigen Daten eingetragen, und die Verbindung wird auch zur Auswahl angeboten. Also WLAN deaktiviert, und UMTS-Verbindung aufbauen. Es könnte so einfach sein…

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt… Beim Aufbau der Verbindung verschwindet diese kurz aus der Auswahl, und der Verbindungsaufbau bricht ab. Ich bin am Verzweifeln… :help:

Über Markus

Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und Vater von 4 Kindern. Seit Dezember 2006 setzte ich auf Linux. Ich habe schon vorher immer wieder mal mit Linux experimentiert, aber nie wirklich ernsthaft. Auch habe ich verschiedene Distributionen ausprobiert, bis ich jetzt zunächst mal (wieder) bei Kubuntu gelandet bin. Ja, ich bin KDE-Fan… ;-) Neben Linux habe ich natürlich noch weitere Hobbys, so z.B. höre ich gerne American Country Music. Am liebsten live, und da gibt es auch im Ruhrgebiet gute Bands. Dazu gerne einen gepflegten Line Dance.
Dieser Beitrag wurde unter Hardware abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu UMTS mag nicht

  1. Pingback: Maverick Meerkat, Eindrücke » Cowboy´s Linux-Blog

  2. Pingback: Und UMTS geht doch » Cowboy´s Linux-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.