Maverick Meerkat, Eindrücke

closeDieser Artikel wurde vor 8 Jahren 8 Monaten 27 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Kubuntu-Icon neuJetzt habe ich seit ein paar Tagen Kubuntu 10.10 „Maverick Meerkat” sowohl auf dem PC, als auch auf dem Netbook laufen. Die ersten Eindrücke sind doch recht unterschiedlich.

Auf dem PC

Ich finde im Moment nicht die nötige Motivation, das System neu einzurichten. Dies wäre aber erforderlich, da ich hier eine Neuinstallation durchgeführt habe. Ein Update ließ sich nicht einspielen. Keine Ahnung, was da schief gelaufen ist…

Auf dem Netbook

Hier war ja zuvor keine Linux-Installation vorhanden, also musste hier eh ne Neuinstallation her. Genau wie auf dem PC habe ich Maverick parallel zum vorhandenen Windows 7 installiert. Nur hier werkelt im Gegensatz zum 64Bit-PC die 32bit-Netbook-Version, welche im DVD-Image enthalten ist. Und hier habe ich auch einiges an Einrichtung vorgenommen und Software nachinstalliert.

Das einzige, was mich wundert: Auf beiden Systemen finde ich in den Repos keine deutsche Lokalisierung für „The Gimp”. Eine deutsche Hilfe, die gibt es, das Programm selbst spricht aber nur englisch mit mir O.o

Ansonsten läuft hier mein Firefox, Thunderbird muss ich noch einrichten. TweetDeck funktioniert problemlos, nur Kopete und Skype verlangen noch Konfiguration bzw. Installation. Und ich brauche noch weitere Repos, die z.B. Opera oder die Google-Software (Picasa, Chrome, Earth) enthalten. Und je länger ich darüber nachdenke, desto mehr fällt mir ein, was noch fehlt… :denk:

Nur den UMTS-Stick habe ich hier noch nicht zum Laufen bekommen.

Insgesamt bin ich auf dem Netbook mit der Meerkat zufrieden. Wer tritt mich noch mal in den Hintern, dass ich das Zeug mal auf dem PC einrichte? :mrgreen:

Über Markus

Ich bin 48 Jahre alt, verheiratet und Vater von 4 Kindern. Seit Dezember 2006 setzte ich auf Linux. Ich habe schon vorher immer wieder mal mit Linux experimentiert, aber nie wirklich ernsthaft. Auch habe ich verschiedene Distributionen ausprobiert, bis ich jetzt zunächst mal (wieder) bei Kubuntu gelandet bin. Ja, ich bin KDE-Fan… ;-) Neben Linux habe ich natürlich noch weitere Hobbys, so z.B. höre ich gerne American Country Music. Am liebsten live, und da gibt es auch im Ruhrgebiet gute Bands. Dazu gerne einen gepflegten Line Dance.
Dieser Beitrag wurde unter Software abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Responses to Maverick Meerkat, Eindrücke

  1. Pingback: Ich schreibe wie… » Cowboy of Bottrop

  2. Pingback: The Gimp auf Deutsch » Cowboy´s Linux-Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.