Neues Handy steht an

closeDieser Artikel wurde vor 8 Jahren 4 Tagen veröffentlicht. Die Informationen in diesem Artikel sind möglicherweise veraltet. Bitte benutze die Suche oder das Archiv, um nach neueren Informationen zu diesem Thema zu suchen.

Bei mir steht in den nächsten Tagen der Kauf eines neuen Handys an, und es wird wohl ein HTC Desire. Ich habe mich schon im Vorfeld schlau gemacht, wie es mit der Zusammenarbeit mit dem Pinguin ausschaut.

Die einfachste Lösung dafür wird dann die sein, die ich dann auch nutzen werde: Synchronisation über mein Google-Konto.

Da das Desire ja mit Android als Betriebssystem läuft, welches bekanntlich von Google stammt, ist die Verwendung des Google-Kontos hier gleich eingebaut. So werde ich dann das Adressbuch mit Google Contacts und den Kalender mit dem Google Calendar abgleichen können, Mails sind über IMAP eh schon synchron gehalten.

Auf dem PC und dem Netbook, und jeweils in der Windows- und der Linuxinstallation, nutze ich Thunderbird für den Mailverkehr, und mit der Lightning-Erweiterung auch als Terminkalender. Hier habe ich schon lange auch die Extension „Provider for Google Calendar” im Einsatz, um den Onlinekalender aus meinem Google-Konto in Thunderbird einzubinden. Und das geht in beide Richtungen, sowohl lesend, als auch schreibend.

Gestern Abend dann habe ich die Erweiterung „Zindus” installiert, die das Adressbuch mit Google Contact abgleicht. Dadurch habe ich natürlich erst mal ein großes Durcheinander im Adressbuch, da ich Google Contacts kaum gepflegt habe. Somit standen da ne Haufen Mailadressen drin, mit denen ich irgendwann mal Kontakt hatte, und die stehen nun auch im Thunderbird-Adressbuch. Und sind etliche Dopplungen bei, die zuvor schon lokal sauber und Ordentlich mit Namen, Telefon-Nummern und Postadressen ausgefüllt waren.

Der Vorteil: Ich halte auch automatisch die Adressbücher auf allen Rechnern synchron. Dass ich die E-Mails auch hier über IMAP abrufe, brauche ich ja nicht zu erwähnen. Somit sind diese automatisch synchron gehalten.

Jetzt steht die Bereinigung des recht umfangreichen Adressbuches an, damit ich den doppelten Müll nicht auf das neue Handy ziehe. Das werde ich Montag oder Dienstag bekommen, wie es im Moment ausschaut, und dann will ich soweit vorbereitet sein.

7 Antworten auf „Neues Handy steht an“

    1. @Gucky, Jau, und ich brauch noch nicht mal ne Kabelverbindung zwischen dem Handy und dem PC herzustellen. Wobei das kein Problem darstellen sollte.

      Ich habe noch eine weitere Lösung gefunden, die ebenfalls eine Thunderbird-Erweiterung voraussetzt, aber auch zusätzlich eine App auf dem Telefon benötigt. Da sind dann mir unbekannte Server im Spiel, und daher nehme ich davon Abstand. O.o

      Google ist zwar auch nicht gerade ein Tresor für persönliche Daten, aber da weiß man wenigstens, worauf man sich einlässt.

    1. Wobei der oben beschriebene Weg sehr gut funktionieren soll, und ich somit an allen Rechnern und auf allen Systemen synchrone Daten habe. Da muss das Handy zur Verwaltung gar nicht an den Rechner.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg