Natty Narwhal und Gnome 3


Ich bin ja eigentlich kein Freund des Gnome-Desktops, die GTK-Oberfläche ist mir eigentlich zu kantig. Trotzdem möchte ich hier kurz weitergeben, was ich eben drüben bei Schrottie gefunden habe: Die Schnellanleitung zur Installation von Gnome 3 unter Ubuntu 11.04 „Natty Narwhal”.

Wie unter Linux üblich reichen ein paar wenige Befehle in der Konsole:

sudo add-apt-repository ppa:gnome3-team/gnome3
sudo apt-get update
sudo apt-get dist-upgrade
sudo apt-get install gnome-shell

Für das schicke Design bzw. dessen Einrichtung ist dann noch dieses nötig:

sudo apt-get remove gnome-accessibility-themes
sudo apt-get install gnome-themes-standard
sudo apt-get gnome-tweak-tool

Im oben verlinkten Blog-Artikel gibts ein paar Bilder, wie es fertig aussieht. Auf den ersten Blick muss ich sagen: Hat was… :smoke:


5 Antworten zu “Natty Narwhal und Gnome 3”

      • Hmm, klingt so, als meinst Du das GNOME-Standardtheme. Das sieht in der Tat recht kantig aus. Aber das muss man ja nicht nutzen, es gibt schließlich enorm viele, gar wunderfein hübsch aussehende Themes für GNOME.

        • Ich bin nicht der Typ, der viel mit Themes rumspielt. Aber auch Icewasel oder Icedove kommen unter KDE per default im kantigen GTK-Outfit daher, wenn man nicht QT-GTK (oder so ähnlich) nutzt, um GTK-basierten Anwendungen zumindest halbwegs auf qt und damit KDE-Design umbiegt…

          Wobei, sone Bonbontüte wie Windows XP brauch ich auch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.