Bald kein TweetDeck mehr

TweetDeck-Logo altWie heute mehrere Newsportale melden, will Twitter sich bei TweetDeck auf die WebApp und die Chrome-Erweiterung konzentrieren. Die Apps für iOS und Android sollen eingestellt werden, ebenso wie die alte Air-Version.

Die Version für Adobe Air wurde ja bereits mit dem Kauf von TweetDeck durch Twitter eingestellt und statt dessen eine nur halb so gute native Anwendung für Windows und Mac veröffentlicht. Linux wird seit dem nicht mehr unterstützt. Am 1. Mai sollen nun die Versionen für iOS und Android aus App- und Play-Store verschwinden.

Während mir die Mobil-Versionen nicht wirklich fehlen werden, weil ich kein iOS habe und auf Android den TweetCaster oder die native Twitter-App nutze, tut es mir um die unter Ubuntu genutzte Air-Version leid.

Die Funktion dürfte allerdings schon um einiges eher nicht mehr gegeben sein, da Twitter angeblich die von TweetDeck genutzte API noch in diesem Monat abschalten will. Damit darf ich mich wieder auf die Suche nach einem neuen Client machen, der folgende Anforderungen erfüllen sollte:

  1. Mehrere Konten, auch ohne zwischen ihnen hin- und herschalten zu müssen
  2. Unterstützung von Twitter und identi.ca
  3. Mehrspaltenansicht, auch die Timelines mehrerer Konten nebeneinander
  4. Selektives Posten auf einen oder mehrere Accounts

So, jetzt seid Ihr dran. Denn einen Microblogging-Client für Linux, der diese Anforderungen erfüllt, habe ich noch nicht gefunden…

Links zum Thema: