Unerwartete Wendung

Da habe ich gestern Abend einen in einem Forum eine Anleitung bekommen, wie ein Leidensgenosse seine Logitech QuickCam Pro 5000 unter Linux (in diesem Fall Ubuntu Feisty Fawn) ans Laufen brachte

Nun musste ich für openSUSE diverse kleine Änderungen an dieser Anleitung vornehmen.

Da habe ich gestern Abend einen in einem Forum eine Anleitung bekommen, wie ein Leidensgenosse seine Logitech QuickCam Pro 5000 unter Linux (in diesem Fall Ubuntu Feisty Fawn) ans Laufen brachte

Nun musste ich für openSUSE diverse kleine Änderungen an dieser Anleitung vornehmen, aber es klappte. Mit dem Programm „UVCview” kann ich auf die Kamera zugreifen und und habe meine Livebilder. Nun geht es mir da drum, die Kamera in Kopete einzubinden. Im gleichen Forumthread steht aber auch, das Video4Linux (v4l) & Co nichts mit dem UVC-Stream anfangen können O.o

Schau’mer mal, wie der Kaiser zu sagen pflegt…

Hier geht übrigens zum angesprochenen Thead.

Webcam will nicht

Ich habe aus den Tagen mit Winzigweich Fenster (freie Übersetzung ) noch eine Webcam am PC angeschlossen. Dabei handelt es sich um eine Logitech QuickCam Pro 5000, die verdammt nicht billig war.

Das Ding verweigert aber unter Linux seinen Dienst.

Ich habe aus den Tagen mit Winzigweich Fenster (freie Übersetzung ) noch eine Webcam am PC angeschlossen. Dabei handelt es sich um eine Logitech QuickCam Pro 5000, die verdammt nicht billig war.

Das Ding verweigert aber unter Linux seinen Dienst, so dass ich mir eine ClickSmart 310, ebenfalls von Logitech, ersteigert habe. Nur werde ich diese Kamera nicht bekommen, da die Verkäuferin sie nicht finden kann. Nun habe ich eine Labtec WebCam Pro ersteigert, auf die ich nun warte. Ich bin gespannt, denn für dieses Teil habe ich mich nach einem Blick in die Hardware-Datenbank von Suse entschieden. Die Kamera war zwar nur mit openSUSE 10.0 getestet, und die Treiber müssten manuell installiert werden. Ich werde ja sehen, ob ich das Ding unter openSUSE 10.2 zum Laufen kriege.

Jetzt habe ich einen Verwendungszweck für dieses Blog

OK, nun weiß ich endlich, was ich mit diesem Blog anfangen soll: Ich führe eine Art „Linux-Tagebuch”. So kann ich immer wieder mal nachsehen, wie ich das ein oder andere Problem gelöst habe, oder auch nicht gelöst habe.

Ich experimentiere zwar schon seit Jahren immer mal wieder mit Linux herum.

OK, nun weiß ich endlich, was ich mit diesem Blog anfangen soll: Ich führe eine Art „Linux-Tagebuch”. So kann ich immer wieder mal nachsehen, wie ich das ein oder andere Problem gelöst habe, oder auch nicht gelöst habe.

Ich experimentiere zwar schon seit Jahren immer mal wieder mit Linux herum, allerdings noch nie ernsthaft. Nun jedoch ist auf meinem PC seit Wochen kein Windoof mehr gestartet, obwohl es parallel noch installiert ist. Auf dem Notebook hat Windoof überhaupt keinen Platzt mehr, da gibts nur noch Linux.

Die einzige Hürde auf dem Notebook war meine WLAN-Karte, die ich mit Hilfe des ndiswrapper ans Laufen bekam. Der bindet den Windoof-Treiber ein, um die Karte anzusprechen. Keine elegante Lösung, aber es funzt.

Rein Hardware-Technisch habe ich am PC noch Probleme mit der TV-Karte und der WebCam.

Mal sehn, ob ich das alles hinbekomme…

Keine Zeit…

Hallo,

im Moment habe ich leider wenig Zeit, mich um meine Blogs zu kümmern. Ich habe noch zwei Foren eröffnet: Zum einen Cowboy’s Country-Forum, wo über Country Music und Westerntanz geredet wird, und zum zweiten YaLF – Yet another Linux Forum. Hier suche und gebe ich hilfe zum Thema Linux. Ich bin zwar kein Experte, habe immer mal wieder nur ein wenig rumgespielt. Dabei aber einiges gelernt, wa ich gerne weiter gebe. Aber ich habe natürlich auch noch reichlich Schwierigkeiten mit Linux, daher suche ich erfahrene Linuxer, die einsteigen und helfen möchten.

In diesem Sinne…

Probleme behoben?

Also da habe ich doch arge Probleme gehabt mit dem Blogger. Ich habe mich da irgendwann mal mit meinem Googlekonto registriert, welches ich schon länger für Maps, Startseite usw. nutze. Irgend ein Gönner hat mir dann mal ’ne Einladung zu Google Mail geschickt, die ich prompt angenommen habe Aber dann gingen die Probleme los: Die Einladung kam an die Adresse, mit der ich mein Google-Konto registriert habe.

Also da habe ich doch arge Probleme gehabt mit dem Blogger. Ich habe mich da irgendwann mal mit meinem Googlekonto registriert, welches ich schon länger für Maps, Startseite usw. nutze.

Irgend ein Gönner hat mir dann mal ’ne Einladung zu Google Mail geschickt, die ich prompt angenommen habe Aber dann gingen die Probleme los: Die Einladung kam an die Adresse, mit der ich mein Google-Konto registriert habe. Nach der Mail-Anmeldung wurden meine Dienste alle auf die neue Google Mail Adresse umgestellt, nur offensichtlich dieses Blog nicht. Ich konnte mich nicht mehr anmelden, weder mit der alten, noch mit der neuen Mailadresse.

Aber nun klappt es wieder, wobei ich jetzt nicht direkt auf blogger.com gegangen bin, sondern über mein Google-Profil hier her gekommen bin. Da war ich dann sofort angemeldet.

Warten wir mal ab, wie das in Zukunft klappt…