Kontact, der KDE PIM

Ich bin ja, wie ich schon erwähnt habe, Email-technisch von Thinderbird/Icedove auf KMail umgestiegen. Das hatte zwei Gründe:

  1. Ivedoce nervte in letzter Zeit regelmäßig mit Fehlermeldungen, dass irgend ein Script nicht antwortet. Da es keine genaueren Angaben gab, konnte ich dem auch nicht weiter nachgehen. Es wird wohl irgend eine Erweiterung gesponnen haben. Ich habe in der letzten Zeit zwar keine neuen Erweiterungen installiert, aber es gab doch einige Updates…
  2. Ich nutzte bereits einige Komponenten der PIM-Suite Kontact, wie z.B. den Feed-Reader Akregator oder den KOrganizer als Kalender-Applikation. Kontact vereinigt alle wichtigen PIM-Anwendungen unter einer Oberfläche, ähnlich M$ Ausguck.

Also habe ich erst mal angefangen, die Mails aus Icedove nach KMail zu importieren. Dafür gibt es in KMail sogar einen Filter, so dass das seht leicht vonstatten ging. Das nächste Problem kommt noch: Ich muss das Icedove-Adressbuch in das KDE-Adressbuch schaffen. Das ist per direktem Import nicht möglich. Wahrscheinlich muss ich das Adressbuch aus Icedove erst als LDAP-Adressbuch (.ldif-Datei) exportieren, und die dann in KDE importieren und nachbearbeiten…

Das Problem lag aber erst mal da, dass Kontact nicht starten wollte, bzw. den Start abbrach. Ich hatte dann den KDE Crash-Manager auf dem Bildschirm, der mit der nichtssagenden Meldung, Kontact sei abgestürzt und habe Signal 11 gesendet (oder so ähnlich) nervte.

Das ist es ja, was ich an Linux so liebe: Wenn ein Programm abstürzt (was selten vorkommt), gibt es immer diese Meldung, mit der man erst mal nichts anfangen kann. Also machen wir uns an die Suche und Lösung.

  1. In der Meldung gibt’s einen zweiten Register, in dem man die Debug-Informationen findet, vielmehr finden sollte. Ich habe erst mal die Debug-Pakete für Kontact nachinstalliert, den Absturz zum wiederholten Male reproduziert, und dann die Debug-Infos auslesen lassen.
  2. Den so erstellten Bericht habe ich an die Entwicker von Kontact gesendet. So sollten die alle Informationen haben, die die brauchen.
  3. Es hat einige Tage gedauert, aber dann kam die Antwort: Ich sollte das Programm Basket deinstallieren oder neu kompilieren. Das ist eine Notiz-Anwendung, die es erlaubt: Notizen in “Körben” zu sortieren.

    a multi-purpose note-taking application for KDE
    This application provides as many baskets (drawers) as you wish; Several
    kinds of objects (texts, URLs, images,…) can be drag-n-drop’d into it.

    Objects can be edited, copied, dragged… So, they can be arranged
    according to users’ taste. Moreover, Basket allows you to keep all objects
    you want in one place, keep data on hand, take notes…

    Homepage: http://basket.kde.org/

  4. Also habe ich Basket deinstalliert und einen erneuten Startversuch mit Kontact gestartet.

So habe ich das Problem mit Hilfe der Entwickler lösen können. Seit 2 Tagen läuft Kontact zur vollsten Zufriedenheit. Ich weiß gar nicht, warum ich das nicht schon viel früher eingesetzt habe. Wahrscheinlich, weil ich den Thunderbird schon von der WinDOSe her gewohnt war, und den auf meinem Linux-Weg durch die Distributionen mitgeschleppt habe…