Debian 6.0 “Sqeeze” ist da

Debian-LogoHeute wurde die neueste Version der Linux-Distribution Debian Gnu/Linux final veröffentlicht. Die trägt die Versionsnummer 6.0, und hört auf den Namen „Squeeze”.

Squeeze enthält mehr als 29.000 Softwarepakete, alle quelloffen. Debian Gnu/Linux zeichnet sich durch die Offenheit der Software aus, proprietäre Pakete finden keinen Eingang in die offiziellen Repositories. Natürlich können weitere Repos eingebunden werden, um bei Bedarf proprietäre Software zu installieren

Den Download gibt es natürlich als 32bit- und als 64bit-Version. Es steht ein ISO für eine schlanke Boot-CD mit Installer zur Verfügung, die Pakete werden dann direkt aus dem Internet installiert. Und es gibt ein ISO für eine vollwertige Installations-CD, wohl eher DVD zum Download.

Weltrekord geschaft

Die Firefox-Macher haben ihr Ziel, einen Guinness Weltrekord für die meisten Software-Downloads innerhalb 24 Stunden aufzustellen, erreicht. Heute früh erreichte mich eine “Danke”-Mail, in der die Zahl von 8.002.530 Downloads genannt wird. Weltweit versteht sich

Von meiner Seite her Herzlichen Glückwunsch, auch wenn ich den FX3 nur ein paar Tage genutzt habe. Inzwischen nutze ich wieder das Debian-Derivat “Iceweasel”, welches nun auch in Version 3 verfügbar ist.

Als Dank gab es schon vor ein paar Tagen, kurz nach dem Download ein Zertifikat, welches einige Blogger auch schon präsentieren. Dann will ich das auch mal machen

Zertifikat über die Teilnahme am Download Day

Firefox 3 Download Day

Download Day - GermanDie Veröffentlichung des Firefox 3 steht kurz bevor, die Macher wollen einen Weltrekord aufstellen. Die meisten Downloads einer Software innerhalb 24 Stunden.

Ich bin zwischenzeitlich von Iceweasel 2.0.0.14 auf den RC1 von Firefox 3 umgestiegen, und ich bin begeistert. Auf der Webseite www.spreadfirefox.com/de/worldrecord/ kann man sich mit seiner Mail-Adresse registrieren, um rechtzeitig über die Veröffentlichung der finalen Version des Firefox 3 informiert zu werden.

Wäre klasse, wenn Ihr mithelfen beim Weltrekordversuch könntet. Ich denke, der Lieblings-Browser der meisten Linux-User hat es verdient. Und bis die neue Version in den Repos der Distributionen verfügbar sein wird, werden auch noch ein paar Tage vergehen.

Filesharing in Wuppertal sicherer?

Dieser Eindruck drängt sich zumindet auf, wenn man den Artikel bei Heise online liest. O.o

Die Staatsanwaltschaft Wuppertal verweigert seit einiger Zeit Ermittlungen gegen Tauschbörsen-User, da sie sich als Handlanger der Musikindustrie sieht. Diese würde Strafanzeige gegen die User von Tauschbörsen stellen, damit die Staatsanwaltschaft Namen und Adressen ermittelt. Dann würden die Anzeigen zurück gezogen und die User mit teuren Abmahnungen behelligt.

Im Prinzip haben die Wuppertaler ja Recht, da es der Musikindustrie offensichtlich nur um die Erlangung der Adressen geht. Dazu habe ich schon mal geloggt, auch wenn es hier um Pornovideos ging.

Nun gut, jetzt ermittelt die Generalstaatsanwaltschaft aus Düsseldorf wegen Strafvereitelung und Rechtsbeugung gegen die Staatsanwaltschaft Wuppertal. Die Musikindustrie will die Weigerung nicht hinnehmen und hat sich an die übergeordnete Behörde gewandt. Somit soll es den kleinen Lichtern wieder mit teuren Abmahnungen an den Kragen gehen.

Ich sag nur, wer sich im Zeitalter von totaler Überwachung und Vorratsdatenspeicherung noch auf Filesharing einlässt, dem ist eh nicht mehr zu helfen.