Trackbacks abgeschaltet

Also Leute, ich habe keine Lust mehr, hier täglich mehrere 100 Spamkommentare zu löschen. Die kommen alle als Trackback, und werden von Akismet abgefangen, belegen aber unnötig Platz in der Datenbank. Im Endeffekt wird das System dadurch nur ausgebremst.

Deshalb habe ich micht schweren Herzens entschlossen, in diesem Blog die Trackback-Funktion zu deaktivieren. Es ist also leider nicht mehr möglich, Cowboy´s Linux-Blog anzupingen.

Es tut mir leid, zu diesem Mittel greifen zu müssen. Aber wie gesagt: Ich habe keine Lust mehr auf mehrere 100 Spamkommentare am Tag.

Trackback-Spam die 2.

SpamIch hatte vor etwa 3 Monaten schon mal das Problem, dass dieses Blog hier mit Spam zugemüllt wurde. Jetzt ist es wieder so weit: Seit einigen Tagen habe ich etwa 40-50 Spamkommentare täglich. Damals wie heute kommen die als Trackback, und damals wie heute fängt das Plugin „Simple Trackback Validation“ den Müll ab. Nur muss ich imer selbst tätig werden, um die Kommentare zu sichten und zu löschen. :evil:

Da sieht man mal wieder: Spammer sind Dummvolk. sonst hätten die doch schon längst bemerkt, dass der Müll es hier nicht ins Frontend schafft. :mrgreen:

Trackback-Spam

Also in den letzten Tagen häufen sich hier Trackbacks, deren Ursprünge nichts mit den angepingten Artikeln zu tun haben. Da geht es offenbar nur darum, an Backlinks zu kommen.

Die Verursacher sind meist Blogs, die sich zwar entfernt mit Linux befassen, in den Artikeln aber wahllos Wörter auf fremde Blog-Artikel verlinken und so den Ping auslösen. Da sind dann 10 oder 20 Wörter in dem Artikel entsprechend verlinkt, um die passende Anzahl an Blogs zu erreichen. Und wenn man dann mal via Kommentar freundlich um Unterlassung ersuchen will, muss man sich dafür erst registrieren.

Hier im Blog werkeln aber einige Spamfilter im Hintergrund, die derartige Trackbacks abfangen und mir erst zur Kontrolle vorlegen. Und was mache ich? Ich lösche den Müll. Also Leute, lasst es einfach, bringt Euch eh nix. Im Gegenteil, Euch könnte eine Rechnung ins Haus flattern, um meinen Aufwand zu bezahlen :mrgreen: