Drucker geht auch wieder

Ich habe vor einiger Zeit mal beschrieben, wie ich meinen Brother MFC-235C zum Laufen bekam, nur ist diese Anleitung heute leider nicht mehr aktuell. Ich musste etwas suchen und experimentieren, bis alles funktionierte. Zunächst stellte sich das Problem, dass auf der Downloadseite der Brother-Treiber für den Drucker und das PC-Fax nur 32bit-Pakete zur Verfügung stehen.

Probleme mit dem X-Server bestehen weiter

Die Probleme mit dem X-Server glaubte ich behoben zu haben, doch scheinbar ist dem nicht so. Nachdem ich gestern über die Konsole den Nvidia-Treiber neu installiert habe, konnte ich mit einem einfachen startx auf den KDE-Desktop. Nur heute nach dem PC-Start tauschte der gleiche Fehler wieder auf, und startx brachte mich diesmal auch nicht weiter…

X-Server läuft wieder

Nach meinem Versuch, den Nvidia-Treiber für meine Grafikkarte zu installieren, habe ich ja irgendwie die X-Server-Konfiguration zerschossen. Nach ein paar Tagen Frustpause habe ich es heute erneut versucht, und eine einfache Neuinstallation des Nvidia-Treibers hat gereicht, um den X-Server wieder zum Leben zu erwecken.

Kubuntu läuft

Sooo… Jetzt habe ich Ubuntu 10.04.1 LTS als 64bit-Version installiert, und muss es jetzt noch einrichten.

Zunächst mal habe ich hier den nVidia-Treiber für meine Grafik-Karte installiert, und noch einige Updates eingespielt. Jetzt steht ein Neustart an, und dann schauen wir weiter 😉

TurboPrint 2 veröffentlicht

Der kommerzielle Druckertreiber “TurboPrint” für Linux wurde nun in Version 2 vorgestellt. Neben der umfangreichen Druckerdatenbank, darin u.A. viele Canon-Modelle, gibt es eine wichtige Neuerung: Der Treiber kann jetzt mit Standard-ICC-Farbprofilen umgehen, wodurch farbgetreuer Druck im Grafik- und DTP-Bereich möglich wird. Der Preis für den Treiber bleibt bei knapp 30 Euronen für Privatanwender. Wer einen…… TurboPrint 2 veröffentlicht weiterlesen