TV-Karte Hauppauge WinTV Nova-T PCI – Teil 5

So, jetzt bin ich schlauer: Das Kernelmodul “cx88-dvb” musste ich über den sysconfig-Editor als beim Booten zu laden deklarieren, damit es in /etc/modprobe.conf eingetragen wird. Sonst müsste ich das Modul nach jedem Booten von Hand nachladen.

Dann dachte ich mir: Ich tu mir mal was Gutes, und installiere den Videorekorder “vdr”. Doch sobald vdr geladen ist (läuft als Daemon im Hintergrund), funktioniert das Fernsehen mit Kaffeine trotz geladener Module nicht mehr. Seit ich vdr deaktiviert habe, klappt alles. Und zumindest Sofortaufzeichnungen kann ich mit Kaffeine auch machen, die dann im MPEG2-Format auf der Platte landen.